Innovative Alopecia areata-Therapien: 1) TCA, 2) fCO2, 3) PRP (NEWSBLOG)

Zuletzt geändert von Thomas Brinkmeier am 2020/07/24 05:53

Innovative Alopecia areata-Therapien: 1) TCA, 2) fCO2, 3) PRP (NEWSBLOG)

Ad 1) Bei der Behandung der Alopecia areata (AA) wurden Kontaktreizstoffe (Anthralin) und topische Immuntherapien (Diphenylcyclopropenon) erfolgreich eingesetzt. Eine Chemoexfoliation kann zur Reizung und anschließenden Immunmodulation führen. Peelings produzieren Wundflächen und führen zur Freisetzung von Wachstumsfaktoren und Zytokinen, die ein Nachwachsen der Haare induzieren können. Eine vergleichende, randomisierte Doppelblindstudie umfasste 20 Patienten mit multifokaler fleckiger AA. Bei jedem Patienten wurden 2 Kopfhautareale ausgewählt und in Gruppe I (20 Areale: TCA 35%) und Gruppe II (20 Areale: Phenol 88%) randomisiert behandelt. Alle 3 Wochen wurde über 9 Wochen behandelt. TCA war Phenol überlegen, da es eine signifikant stärkere Verringerung des trichoskopischen Scores von dystrophischen Haaren und eine signifikant höhere Zunahme der terminalen Haare zeigte. Eine Phenolbehandlung resultierte darüber hinaus in signifikant höheren Beschwerden als die TCA-Applikation.

Ad 2) Nur wenige Studien haben über die Anwendung der fraktionierten CO2-Laserung bei der Behandlung von Alopecia areata (AA) berichtet; die Wirksamkeit dieser Therapie wurde jedoch nicht vergleichend analysiert. Diese Studie umfasste 20 Patienten mit mindestens 2 AA-Herden. Ein Areal wurde alle 2 Wochen über insgesamt 3-6 Sitzungen mit fraktionierter CO2-Laserung therapiert, während das andere maximal 3 Sitzungen lang monatlich mit intradermaler Injektion von Triamcinolonacetonid behandelt wurde. 3 Monate nach der letzten Sitzung zeigte sich durch die fraktionierte CO2-Laserung im Gegenastz zur Kortikosteroid-Injektion eine hoch signifikante Verbesserung ohne schwerwiegende Nebenwirkungen oder Rezidive. Die fraktionierte CO2-Laserung könnte im Vergleich zu herkömmlichen intraläsionalen Kortikosteroiden eine bessere therapeutische Alternative zur Behandlung von AA darstellen.

Ad 3) In diese Querschnittsstudie wurden 30 Biopsieproben von Alopecia areata und 18 normale Kontrollproben eingeschlossen. Die immunhistochemische Expression von PDGF-Rezeptor α korrelierte mit der Schwere der Erkrankung. Dies könnte einen Mechanismus erhellen, wie plättchenreiches Plasma bei der Behandlung von Alopecia areata wirkt.

Quelle ad 1:

J Cosmet Dermatol. 2020 May 21. http://doi.org/10.1111/jocd.13465.

Clinical and trichoscopic evaluation of trichloroacetic acid 35% vs phenol 88% peels in treatment of alopecia areata.

Mahgoub D, Mohye Eldeen R, Saadi D, El-Samanoudy S, Ibrahim S.

Quelle ad 2:

Dermatol Ther. 2020 Jun 1. http://doi.org/10.1111/dth.13742.

Comparative Study between Fractional Carbon Dioxide Laser vs Intralesional Steroid injection in Treatment of Alopecia Areata.

El-Husseiny R, Elframawy S, Abdallah M.

Quelle ad 3:

Indian J Dermatol Venereol Leprol. 2020 May 27. http://doi.org/10.4103/ijdvl.IJDVL_557_19

Expression of CD117 and platelet-derived growth factor receptor α in patients with alopecia areata.

Mohanan S, Sylvia MT, Carounanidy U, Bhat RV.

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2020/07/19 18:49
  

Anzeige

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook