Blastomykose

Syn: nordamerikanische Blastomykose

Def: Systemmykose

Histr: Erstbeschreibung durch Gilchrist im Jahre 1894

Err: Blastomyces dermatitidis

Eig: dimorpher Pilz

Vork: weltweit, bevorzugt in feucht-warmen Gebieten

Inf: über Inhalation

KL: - primäre Lungenmykose

- symptomatische Organmetastasen

HV: serpiginöse exulzerierende Hautknoten

Di: - Pilzkultur

Mat: Pus, Sputum, Biopsie, Liquor

Bef: Sprosspilze

- Biopsie und Mikroskopie von PAS-Färbungen

- Serologie

- PCR

Ass: - Erythema nodosum

- Erythema exsudativum multiforme

Hi: Granulome

Prog: unbehandelt oft tödlich

Th: Itraconazol

Bed: GS

Dos: 1-2x/Tag 200 mg p.o. für 6-12 Monate

Altn: - Fluconazol

- Amphotericin B

Ind: schwere disseminierte Infektionen

Dos: 0,5 mg/kg/Tag i.v. für 8-10 Wochen (Gesamtdosis vom 1,5-2,5 g)

Co: Anschlusstherapie mit Itraconazol möglich

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 16:36
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook