Ichthyosis acquisita

Syn: sekundäre/symptomatische/erworbene Ichthyosen

Engl: acquired ichthyosis

Hi: meist Fehlen oder Verschmälerung des Stratum granulare (wie bei der Ichthyosis vulgaris)

Ät: - endogene Faktoren

- Ichthyosis als Paraneoplasie

Ät: Retikulosen wie M. Hodgkin oder Mycosis fungoides, Mammakarzinom, Bronchialkarzinom, Zervixkarzinom u. a.

- Kollagenosen

- Metabolische Krankheiten

Bsp: chronische Leber-, Nieren- oder Pankreasinsuffizienz, Mangel an essentiellen Fettsäuren

- endokrinologische Störungen

Bsp: Hypothyreose, Hyperparathyreoidismus, Hypopituitarismus

- Down-Syndrom

- chronisch-entzündliche Erkrankungen

Bsp: Morbus Crohn, GvHD, Sarkoidose

- Cutis senilis

- exogene Faktoren

- Vit.-A-Mangel

- Medikamente

Bsp: Allopurinol, Nikotinsäure, Cimetidin, Clofazimin, Hydrochlorothiazid, Lipidsenker, Psychopharmaka

- Infektionen

Bsp: HIV, HTLV, Lues, Tbc, Lepra

- Langzeitdialyse

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 18:18
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook