Indisches Schema

Def: Cyclophosphamid-Dexamethason-Stoßtherapie

Lit: Br J Dermatol 1988; 119: 73-7

Appl: - Zyklus 1:

- Tag 1:

100 mg Dexamethason (Fortecortin mono®) i.v. und

100 mg Mesna (Uromitexan®) i.v. (20% der Cyclophosphamiddosis)

500 mg Cyclophosphamid i.v. 20 min nach Mesna

100 mg Mesna nach 4 h

100 mg Mesna nach 8 h

- Tag 2:

100 mg Dexamethason i.v.

- Tag 3:

100 mg Dexamethason i.v.

- Cyclophosphamid 50 mg/Tagoral bis zum nächsten Zyklus

- Zyklus 2: nach 14 Tagen (s. oben)

- Zyklus 3: nach 4-12 Wochen

Note: Mesna wird zur Prophylaxe einer hämorrhagischen Zystitis (durch Cyclophosphamid) gegeben. Sollte dennoch diese Komplikation eintreten, empfiehlt sich eine antibiotische Abdeckung, z. B. mit Amoxycillin 3x1 g/Tag oral, regelmäßige Kontrolle des Urinstatus und bei Wiederholung des Zyklus Gabe von Mesna an den Tagen 1 + 2

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 18:20
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook