Intrakutantest

Ind: negativer Ausfall des Prick-Tests bei fortbestehendem klinisch-anamnestischem Verdacht

CV: Testreaktionen können wesentlich stärker ausfallen als beim Pricktest.

Meth: - Intradermale Injektion von 0,02-0,1 ml einer (grundsätzlich kommerziellen) Antigenlösung mittels einer Tuberkulinspritze

- Kontrolle mit Lösungsmittel, Histamin (0,1 mg/ml) und (fakultativ) Codeinphosphat (1 mg/ml)

Note: Codeinphosphat prüft die Freisetzbarkeit von Histamin aus Mastzellen und Basophilen.

- Ablesung nach 20 min und 6 h.

Note: Die Spätablesung nach 4-8 h ergibt sich durch die Möglichkeit einer Leukotrien-vermittelten Spätphase (Sulfidleukotrien C4, D4 und E4) der Sofortreaktionen bzw. durch etwaige Typ-III-Reaktionen.

So: 5 + 6 stellen Sonderformen des Intrakutantests dar.

Bsp: - perenniale Allergene

AG: - NaCl

- Histamin

- Dermatophagoides farinae

- Dermatophagoides pteronyssinus

- Gänsefedern

- Pferd

- Hund

- Katze

- Schafwolle

- Acarus siro

- Tyrophagus species

- Lepidoglyphus destructor

- saisonale Allergene

AG: - NaCl

- Histamin

- Gräser

- Birke

- Hasel

- Erle

- Roggen

- Spitzwegerich

- Beifuß

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 18:24
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook