Unilaterales laterothorakales Exanthem

Zuletzt geändert von Thomas Brinkmeier am 2021/06/06 17:35

Unilaterales laterothorakales Exanthem

Engl: unilateral laterothoracic exanthema

Vork: - meist zwischen dem 1. und 5. Lebensjahr

- Mädchen > Jungen

Pg: vermutlich parainfektiös in der Mehrzahl der Fälle

HV: - erythematöse Makeln und Papeln mit epidermaler Beteiligung, teils morbilliform, skarlatiniform, anulär oder retikulär

- Pruritus in ca. 50% d. F.

Lok: streng einseitig an Rumpf und Extremitäten mit Aussparung des Gesichts und der Palmoplantarregion

Hi: paravaskuläres und paraekkrines lymphozytäres Infiltrat

Prog: - Rezidive scheinen sehr selten zu sein.

- meist Spontanheilung binnen 6 Wochen

DD: Herpes zoster (prämonitorisches Erythem) ist wichtige DD

Th: - Glukokortikoide topisch und systemisch ohne besondere Effektivität

- ggf. Versuch mit systemischen Antihistaminika

  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook