Rheumaknoten

Engl: rheumatoid nodules

Syn: subkutane nekrobiotische Knoten

Def: derbe, asymptomatische, juxtaartikuläre, subkutan-nekrobiotische Knoten, bei mehreren chronisch-entzündlichen Erkrankungen auftretend  

Lok: Prädilektionsstelle: Ellbogen

So: Ulnarband: Die Rheumaknoten sind - vom Ellbogen ausgehend - linear an der Unterarmstreckseite angeordnet.

Ass: - rheumatoide Arthritis

- rheumatisches Fieber

- Syphilis

- Borrelieninfektion

- Granuloma anulare

Di: - Histologie

Bef: palisadenförmig angeordneter Zellwall von Fibroblasten, Epitheloidzellen und mononukleären Zellen um ein fibrinoides Zentrum

IHC: PG-M1 positiv

Bed: spezifischer Histiozytenmarker

Lit: J Cutan Pathol 2002; 29: 590-5

- RF (meist IgM-Autoantikörper gegen IgG)

- TPHA

- Borrelientiter

DD: - multizentrische Retikulohistiozytose

- Pseudorheumaknoten bei Granuloma anulare

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 21:16
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook